SIMON   SCHADE

NEUE   SKULPTUREN - MEMBRAN SKULPTUREN

GROßSKULPTUREN

Raumdruck:
Der existentielle und gesellschaftliche

Druck, z.B. Anpassungsdruck, sind auch

und gerade Raumdruck.

STUDIEN FÜR  

GROßSKULPTUREN

Raumhaut:
Die plastische Membrane spannt

hochdifferenziert eine Oberfläche in eine Gegenständlichkeit, zu einem Körper.

Bewegung:
In Bewegung erfahren wir erst unsere Dreidimensionalität.
Die starre Unbeweglickeit der Skulptur ermöglicht die besondere Erfahrung von Wesen und Herkunft der Bewegung.

 
ZEICHNERISCHE STUDIEN
SKIZZEN

zurück